By Florian Lang

ISBN-10: 3540714014

ISBN-13: 9783540714019

ISBN-10: 3540714022

ISBN-13: 9783540714026

Nach Physik, Chemie und Biologie - hier rückt endlich der Mensch in den Mittelpunkt: Zellphysiologie, Immunsystem, Energie-Haushalt, Nierenfunktion, Hormone, Nervensystem, Sinne. All das ist interessant, aber die Zeit ist knapp. Wie sollen Studierende der (Zahn)medizin das Lernpensum bewältigen? Hierbei helfen die Autoren! Sie sichteten den Inhalt, trugen das Wichtigste zusammen und erklären es verständlich. Plus in dieser 2. Auflage: zahlreiche Abbildungen zu komplizierten Vorgängen und Zusammenfassungen für den schnellen Überblick über die Kapitel. Abbildungen, Aufzählungen und der Rote Faden sorgen zusätzlich für gute Übersichtlichkeit.

Show description

Read or Download Basiswissen Physiologie PDF

Similar anatomy books

Read e-book online Functional Anatomy for Sport and Exercise - Quick Reference PDF

Useful Anatomy for activity and workout is a brief reference advisor to human musculoskeletal anatomy in its relocating, lively context. An available structure makes it effortless for college students to find transparent, concise causes and outlines of anatomical constructions, human circulation phrases and key ideas.

Get Space and Life: An Introduction to Space Biology and PDF

Because our first manned area flights we've got realized a lot approximately how the human physique adapts to the gap atmosphere and particularly, to the absence of gravity. This booklet explains the how and why at the back of the puffy faces, nausea, and bone calcium loss so universal to astronauts who event 0 gravity.

Download PDF by Hans Triebel: The Structure of Functions

Bargains with the positive Weierstrassian method of the speculation of useful areas and diverse purposes. Directed to mathematicians and theoretical physicists drawn to the themes.

Get Clinical Anatomy of the Cranial Nerves PDF

Scientific Anatomy of the Cranial Nerves combines anatomical wisdom, pathology, scientific exam, and clarification of scientific findings, drawing jointly fabric normally scattered all through anatomical textbooks. the entire pertinent anatomical subject matters are comfortably equipped to educate on anatomy, but additionally on easy methods to research the functioning of this anatomy within the sufferer.

Extra info for Basiswissen Physiologie

Example text

0,45 ( ). 1 Eigenschaften und Funktion ! Erythrozyten sind spezialisiert, den Transport von Blutgasen zu gewährleisten Bedeutung. Entscheidende Aufgabe der Erythrozyten ist der Transport von O2 im Blut (7 Kap. 7). Die Erythrozyten spielen ferner beim Transport von CO2 eine wesentliche Rolle (7 Kap. 7). Form. Die Erythrozyten gleichen normalerweise flachen Scheibchen mit einem Durchmesser von etwa 7,5 µm und einem etwas aufgetriebenen Rand (. Abb. 1). Die Erythrozyten sind normalerweise ausgesprochen verformbar und können somit die engen Blutkapillaren passieren.

Ohne Proteine würde das Wasser dem hydrostatischen Druckgefälle von den Gefäßen in das Interstitium folgen (7 Kap. 3) Blutsenkungsgeschwindigkeit. Lässt man entnommenes Blut, dessen Gerinnung unterbunden wird (durch Zusatz von Zitrat, 7 Kap. 4), eine Zeitlang stehen, so sinken die roten Blutkörperchen ab, und es bleibt im Überstand das gelbliche Plasma. Die Geschwindigkeit des Absinkens der roten Blutkörperchen (Blutsenkungsgeschwindigkeit, BSG) hängt von der Zusammensetzung der Plasmaproteine ab: Große Proteine, wie Fibrinogen, Haptoglobin, Coeruloplasmin und auch γ-Globuline können Brücken zwischen den Erythrozyten bilden (makromolekularer Brückenschlag) und durch Verklumpen der Erythrozyten die Senkungsgeschwindigkeit erhöhen.

Tab. 5). 3 Spezifische Abwehr ! Die spezifische Abwehr kann Strukturen wieder erkennen und bei einem zweiten Kontakt effizient unschädlich machen Antigene. Die spezifische Abwehr richtet sich sowohl gegen extrazelluläre Strukturen (Antigene), wie etwa bestimmte Toxine oder bestimmte Moleküle an der Oberfläche von Erregern, wie auch gegen intrazelluläre Antigene, z. B. replizierendes Virus. Durch die spezifische Abwehr können Antigene »erkannt« und selektiv unschädlich gemacht werden. Die »Erkennung« der Antigene geschieht durch Antikörper, die an Antigene binden, oder durch eine direkte zytotoxische Aktivität von CD8-T-Zellen.

Download PDF sample

Basiswissen Physiologie by Florian Lang


by Joseph
4.5

Rated 4.18 of 5 – based on 37 votes